Josef Reger Bau
Inhalt laden

Bauherren-Service

Es ist eine der größten Entscheidungen im Leben. Ein Haus bauen – aber wie? Wir erleichtern Ihnen den Weg zur Entscheidungsfindung. Ein Massivhaus ist immer die richtige Wahl. Wir von Reger Bau schonen die Umwelt und auch den Geldbeutel, indem wir durch die energie-effiziente Bauweise häufig staatliche Förderungen für Sie ermöglichen. Bleibt die Frage, wie bauen wir denn nun? Einen Überblick über Produkte und praktische Tipps bekommen Sie hier im Bauherren-Service. Gerne beraten wir Sie auch persönlich. Wir helfen Ihnen, Schritt für Schritt in Ihr Eigenheim zu gelangen.

Josef Reger Bau Firmenleitung Kontakt Unternehmen Showroom Referenzen
Bauherren-Service
Josef Reger Bau Firmenleitung Schlüsselfertiges Bauen Musterhaus
Ein Leitfaden
für die richtige
Entscheidung.

Als empfehlenswertes Buch lohnt sich ein Blick in „Endlich zuhause“ – eine Lektüre für den Weg zur Traumimmobilie. sdsjsdghshdjshn wie Bonität inkl. Rechner als nützliche Infos. Im Netz zu finden unter www.endlichimzuhause.de.

#01 Referenzen als Inspiration.

Stöbern Sie in unserer Galerie und finden Sie heraus, was Ihnen gefällt. Möchten Sie ein komplett individuell geplantes Haus oder möchten Sie Kosten sparen und auf unsere vielseitigen Haustypen der A1-effizienzHäuser aufbauen? Egal, was Ihr Favorit ist, es wird mit Sicherheit Ihr individuelles Traumhaus.

#02 Checklisten als Hilfe.

Beantworten Sie für sich die Fragen in den folgenden Checklisten und finden Sie dadurch heraus, worauf Sie besonders Wert legen, wenn Sie mit uns bauen möchten. Prüfen Sie die verschiedenen Aspekte und finden Sie die Antworten in den Checklisten und Info-Broschüren. Die Checklisten / Broschüren können Sie als PDF herunterladen und anschließend bequem in Ruhe durchlesen und ausfüllen.

Checkliste 1: BAUWEISE
Welche Bauweise ist die richtige für mich? Jeder Bauherr oder Käufer eines Ein- oder Zweifamilienhauses steht irgendwann vor der Frage, aus welchem Material das Haus errichtet werden bzw. erstellt sein sollte. Diese Checkliste möchte aufzeigen, welche Eigenschaften, Vorzüge und (Folge-)Kosten mit Ihrer Materialwahl einhergehen. Bitte wägen Sie selber ab, was Ihnen dabei wichtig ist!

DOWNLOAD

Checkliste 2: PLANUNG
Planung und Prüfung von Angeboten Bauen ist eine komplexe Herausforderung – da gerät leicht etwas in Vergessenheit. Wer den Auftrag für ein schlüsselfertiges Haus an einen Unternehmer vergibt, sollte den Leistungsumfang genau abfragen. Leistungen, die im Vertrag als „bauseits vorzuhalten/beizubringen“ ausgewiesen werden, müssen vom Auftraggeber beschafft und bezahlt werden. Bei Angeboten „ab Oberkante Kellerdecke/Bodenplatte“ fehlen alle Leistungen für Erdaushub, Fundamente, Bodenplatte und Keller. Bei einem „Ausbauhaus“ fallen zeitintensive Ausbauarbeiten an. Eine Vergabe dieser Arbeiten wird meistens teuer, weil die Preise für den Ausbau nicht mehr dem Wettbewerb unterliegen und deshalb kaum zu beeinflussen sind.

DOWNLOAD

Checkliste 3: ENERGIE
Energiesparendes Bauen Bei der Planung von Niedrigenergiehäusern sind neben der Wärmedämmung aller Bauteile auch die Nutzung von Sonnenenergie und vor allem die Luftdichtheit sowie die Art der Energieerzeugung zu berücksichtigen. Die Ener- gieeinsparverordnung 2014 (EnEV) gibt das derzeit gültige, gesetzlich geforderte Energiesparniveau an. KfW-Ener- gieeffizienzhäuser werden mit Prozentangaben ausgewiesen, die den berechneten Energiebedarf in Bezug auf den gesetzlich geforderten Energiebedarf nach EnEV (gleich 100 Prozent) angeben. So hat ein KfW-Energieeffizienzhaus 70 einen berechneten Energiebedarf, der 30 Prozent unter dem vorgeschriebenen Wert gemäß EnEV liegt. Zur Errei- chung der Vorgaben stellt die KfW-Bank günstige Kredite bereit. Die nachfolgende Checkliste hilft bei der Planung.

DOWNLOAD

Checkliste 4: ROHBAU
Kostengünstiger Rohbau von Mauerwerksbauten Vorausschauendes Planen und Bauen hilft, erhebliche Kosten zu sparen – und das ohne irgendwelche Abstriche bei Ausstattung, Komfort oder der Gestaltung in Kauf nehmen zu müssen. Neben der Beachtung einiger formaler Grundregeln empfiehlt es sich vor allem, nicht gegen die von den Herstellern vorgegebenen Raster und Größen anzuplanen, sondern diese bei der eigenen Bauplanung zu berücksichtigen. Die Beherzigung der nachfolgenden Tipps erspart Ihnen „böse Überraschungen” und mit Sicherheit auch viel Geld.

DOWNLOAD

Checkliste 5: KELLER
Bauen mit oder ohne Keller? Der Bau oder Kauf eines Eigenheimes ist teuer und bedeutet für lange Zeit finanzielle Belastungen. Da liegt es nahe, bei der Planung über Kosteneinsparungen gründlich nachzudenken. Häufig wird als mögliche Kostensenkung der Verzicht auf den Keller vorgeschlagen. Diese Entscheidung sollte gründlich durchdacht werden, denn sie ist endgül- tig. Die nachstehende Checkliste und ergänzende Erläuterungen helfen dabei.

DOWNLOAD

Broschüren und weitere Infos.

#03 Lassen Sie sich beraten.

Unser Team beantwortet gerne Ihre Fragen. Kontaktieren Sie uns für einen Termin.